Und meine Katze?

Barbara SchärzVorausplanungLeave a Comment

Bei einem Frühstück in Madrid, hat sich dieser Spatz (siehe Bild) einfach zu uns auf den Tisch gesetzt und gewartet, bis ein “Brösmeli” für ihn abfiel. Es war so süss, wie er uns ganz ruhig beim Essen zugeschaut hat. Um sein Schicksal musste ich mir keine Gedanken machen, denn er entflog nach dem Essen in die Lüfte.

 

Für Wellensittiche, Hamster und Co. hingegen ist die Freiheit vom Menschen keine Option. Was passiert mit meinen Haustieren, wenn ich nicht mehr da bin? Dies ist eine Frage, welche man nicht aufschieben sollte.

 

Es kann durchaus sein, dass jemand in der Familie oder aus dem Bekanntenkreis sich um das Tier kümmern möchte – aber dies muss man ansprechen. Und was, wenn niemand in der näheren Umgebung für Kätzchen Blacky in Frage kommt? Wenn meine Freunde nichts mit Hund Beno anfangen können?

Bei der selbstbestimmten Vorausplanung von Funeral  Planning werden Antworten und Wünsche zu solchen Fragen schriftlich festgehalten. Es ist eine ungemeine Erleichterung, wenn für Probleme wie diese rechtzeitig Lösungen gefunden werden können.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.